Inhalt

Was macht ein Immobilienfachmann bei der Stadt Blomberg?

Bewertungen, Käufe sowie Verkäufe von Grundstücken und Immobilien – so sehen die Aufgaben von Benjamin Bossemeyer in den Reihen der Stadt Blomberg unter anderem aus. Bossemeyer ist für die kaufmännische Betriebsleitung der Blomberger Immobilien- und Grundstücksverwaltung (BIG) zuständig.

Die BIG ist ein Eigenbetrieb der Stadt Blomberg. Hier laufen die Fäden rund um die städtischen Immobilien und Grundstücke zusammen. Logisch also, dass ein Immobilienexperte für die Betriebsleitung verantwortlich zeichnet.

Benjamin Bossemeyer ist dieser angesprochene Immobilienfachmann und – das ist besonders – kein gelernter Verwaltungsmensch.

Vielfältige Qualifikationen

Stattdessen hat er bei der Volksbank das Bankgeschäft von der Pike auf gelernt, Zusatzqualifikationen an der Genossenschaftsakademie erworben und sich unter anderem mit erfolgreichen IHK-Abschlussprüfungen auf den Immobilienbereich spezialisiert.

Der Stadt Blomberg, für die Benjamin Bossemeyer seit April 2017 als kaufmännischer Betriebsleiter tätig ist, kommen noch zwei weitere Aspekte zugute.

Bossemeyer besitzt die Maklerzulassung und ist Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken.

Wie entscheidend das tatsächlich ist, wird an einer Tatsache sehr deutlich: „Die BIG kümmert sich nicht nur um die Verwaltung der städtischen Liegenschaften. Sie ist für alle Bereiche vom Erwerb des Grundstücks über den Hochbau bis hin zu Reinigung und Instandhaltung zuständig“, erklärt Benjamin Bossemeyer.

Große Fülle an Aufgaben

Genauso vielfältig wie das Leistungsprofil der Blomberger Immobilien- und Grundstücksverwaltung (siehe Infokasten auf der rechten Seite) ist der Aufgabenbereich des BIG-Immobilienfachmanns.

„Die Aufgaben hatte ich mir im Vorfeld definitiv nicht so umfangreich vorgestellt“, gibt Bossemeyer zu und fährt fort: „Klassiker sind natürlich die Führung von Mitarbeiter*innen und das Kostencontrolling. Und selbstverständlich besichtige, bewerte und verkaufe ich nach wie vor Grundstücke und Gebäude.“

Benjamin Bossemeyer gestaltet so in seiner Funktion aktiv die Entwicklung der Stadt Blomberg mit.

Ein Beispiel: die Mitwirkung an der städtischen Planungskonferenz, bestehend aus Fachbereich Bauen und Stadtentwicklung, BIG, Abwasserwerken, Blomberger Versorgungsbetrieben und dem Bürgermeister.

Ein weiteres Beispiel: die enge Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Bauen und Stadtentwicklung, wenn es um die Erschließung von Baugebieten geht. „In der jüngeren Vergangenheit waren das die Baugebiete Sonnenhang und Saulsiek II“, so Bossemeyer.

Das ist aber noch lange nicht alles. Die Erstellung von Jahresabschlüssen, die Beschaffung von Verbrauchsmaterialien und Dienstfahrzeugen sowie die Mitarbeit im Stab für außergewöhnliche Ereignisse der Stadt Blomberg runden das Aufgabenspektrum ab.

Spätestens an dieser Stelle wird klar: Benjamin Bossemeyer hat viel mehr auf der beruflichen Agenda stehen als „nur“ das ganz klassische Immobilienthema.