Inhalt

Unterstützung für die Ukraine: Städte im lippischen Südosten koordinieren Hilfstransport

Verwaltung_Stadt-Blomberg_Signet_web

Viele Menschen sehen die aktuellen Bilder aus der Ukraine mit Besorgnis und wollen den Betroffenen helfen. Die Städte im lippischen Südosten haben sich bezüglich möglicher Unterstützungsangebote in den vergangenen Tagen abgestimmt, damit diese effektiv ankommt. Schon am Freitag soll ein größerer Konvoi mit Hilfsgütern, Medikamenten und Sachspenden an die polnisch-ukrainische Grenze nahe Lwiw (Lemberg) starten.

Die Städte Blomberg, Horn-Bad Meinberg, Lügde und Schieder-Schwalenberg werden dabei vom Kreis Lippe unterstützt. Dabei greifen die Organisatoren dankbar auf die Kontakte und Ortskenntnisse des Blombergers Udo Möller zurück, der als Leiter einer EU-Mission in der Ukraine wertvolle Impulse und Hinweise zur schnellen Umsetzung beisteuert.

Benötigt werden in den Kriegsgebieten vor allem gezielt Decken und Schlafsäcke, (Roll-)Matratzen, Klappbetten, Verbandszeug, Lebensmittelkonserven(nur in großen Gebinden) und Wasser(ebenfalls nur in großen Gebinden) in großen Mengen, Batterien und Powerbanks für die mobile Stromversorgung, Campingkocher, Taschenlampen und Erste-Hilfe-Kästen. Auch Diesel-Generatoren sowie warme Schuhe und warme Kleidung (bitte keine unsortierten Altkleider-Sammlungen!) sind notwendige Sachspenden. Da andere Kleidungsstücke aussortiert werden müssen, wird nur um gezielte Spenden von ausschließlich wärmender Kleidung gebeten. Um weitere Sachspenden wie beispielweise Medikamente und Wasser kümmern sich die Kommunen mit Hilfe lokaler Unternehmen.

An der Hauptfeuerwehrwache in Blomberg, Nederlandstraße 10-12, wird am heutigen Mittwoch ab 12.30 Uhr bis 17.00 Uhr und am Donnerstag von 9.00 bis 17.00 Uhr eine zentrale Sammelstelle eingerichtet.

Wer die Menschen in der Ukraine unterstützen möchte, kann dies zudem am effektivsten mit einer Geldspende machen. Dafür hat die Stadt Blomberg in Abstimmung mit den Nachbarkommunen und Unterstützung der Sparkasse Paderborn-Detmold ein Sonder-Spendenkonto eingerichtet. Unter dem Stichwort "Stadt Blomberg - Sonderkonto Soforthilfe Ukraine" und der IBAN

DE46 4765 0130 1010 1858 31 können ab sofort Spenden getätigt werden.

Auf den Webseiten des Kreises Lippe und der Kommunen folgen bei Bedarf weitere und aktuelle Informationen zu den möglichen Hilfsangeboten.