Inhalt

Informationen der Stadt Blomberg zur Lage in der Ukraine

Die Situation in der Ukraine beschäftigt die Mitarbeitenden der Stadt Blomberg seit Tagen. Vor allem das Leid der ukrainischen Bevölkerung im Land selbst und der Menschen, die sich auf der Flucht befinden und Schutz suchen, bewegt die gesamte Verwaltung sehr.

Um unbürokratisch Hilfe zu leisten, ist eine Geldspende ein effektives Mittel. Deshalb hat die Stadt Blomberg ein Sonderspendenkonto eingerichtet. Gespendet werden kann an die IBAN DE46 4765 0130 1010 1858 31 mit dem Überweisungszweck „Stadt Blomberg – Sonderkonto Soforthilfe Ukraine“.

Kreis hält Informationen bereit

Weitere Informationen rund um das Thema Ukraine bekommen Sie auf der Website des Kreises Lippe. Die Verantwortlichen haben dort alles Wichtige zu aktuellen Kontaktpersonen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine, weiteren Hilfsangeboten und zum Aufenthalt in Deutschland nach der Einreise zusammengefasst.

Außerdem finden Sie auf der Seite auch Anlaufstellen des Kreises und erhalten die Kontaktdaten von Ansprechpartner*innen aus den Kommunen, wenn Sie Menschen aus der Ukraine bei sich aufnehmen möchten.