Spätaussiedler / Heimatvertriebene

Deutsche Staatsangehörige oder deutsche Volkszugehörige, die ihren Wohnsitz nach dem Zweiten Weltkrieg in den ehemaligen deutschen Ostgebieten oder außerhalb der Grenzen des Deutschen Reichs (Gebietsstand: 31. Dezember 1937) hatten, gelten als Heimatvertriebene.

Beschreibung Spätaussiedler/Heimatvertriebene

Deutsche Staatsangehörige oder deutsche Volkszugehörige, die ihren Wohnsitz nach dem Zweiten Weltkrieg in den ehemaligen deutschen Ostgebieten oder außerhalb der Grenzen des Deutschen Reichs (Gebietsstand: 31. Dezember 1937) hatten, gelten als Heimatvertriebene.

Mit Spätaussiedlern sind Angehörige deutscher Minderheiten gemeint, die in der ehemaligen Sowjetunion oder in Südost- beziehungsweise Osteuropa gelebt haben. Nach der Erstaufnahme im Grenzdurchgangslager Friedland werden diese Menschen und ihre Familien, wenn sie nach Deutschland kommen, auf die Bundesländer verteilt.

Wenn Sie als Heimatvertriebener oder Spätaussiedler in Blomberg leben, kümmern wir uns bei Bedarf um Ihre Belange.